Navigation umschalten

FAIRTRADE – FAIRER HANDEL


Faire Produktionsbedingungen, die Einhaltung ökologischer Standards und höchste Qualität sind die Grundlage für unseren Erfolg. Denn Qualität, Ethik und ein guter Preis schließen sich nicht aus. Nicht umsonst sind wir heute einer der führenden deutschen Spezialisten für Herrenhosen.

MEYER übernimmt Verantwortung – denn fair geht vor


  • Wir bieten Ihnen Hosen von exzellenter Qualität – zu einem fairen Preis

    Die Hosen von MEYER entstehen ausschließlich in unserer eigenen europäischen Produktionsstätte – in der Nähe von Kronstadt in Rumänien. Daher können wir soziale und ökologische Standards garantieren.

    MEYER übernimmt Verantwortung – denn fair geht vor
    • Soziale Sicherheit durch geregelte Arbeitsverträge und tariflich geregelte Löhne und Arbeitszeiten
    • Gesundheitsschutz und Sicherheitsmaßnahmen am Arbeitsplatz nach europäischen Normen
    • Umweltschutz durch eigene industrielle Wäscherei mit integrierter Wasseraufbereitungsanlage

  • Sozial und ökologisch – garantiert

    Unser Anspruch an faire Produktionsbedingungen ist hoch. Und wir lassen ihre Einhaltung regelmäßig prüfen.

    Die Einhaltung internationaler Sozial- und Ökologiestandards wird regelmäßig durch FLOCert, die weltweit größte unabhängige Zertifizierungsgesellschaft, überprüft und bestätigt. Bereits 2008 haben wir eine ausführliche unabhängige Zertifizierung durchlaufen – genau wie unsere Vorlieferanten. Ein Teil unserer Kollektion wird aus fair gehandelter Baumwolle gefertigt und ist mit dem Siegel von Fairtrade ausgezeichnet. Diese Kennzeichnung garantiert eine lückenlos faire Produktionskette. Nur wer sich vertraglich verpflichtet, die Kriterien des Fairen Handels einzuhalten und dies von der FLOCert GmbH kontrollieren zu lassen, darf sein Produkt mit dem Fairtrade-Siegel auszeichnen.


  • Fairtrade – die wichtigsten Fakten

    Fairtrade steht für die Prinzipien des fairen Handels – zu gerechten Konditionen.

    Der faire Handel mit Rohstoffen und Textilien nach dem Fairtrade-Prinzip folgt festen Regeln:

    • Baumwollproduzenten erhalten einen festen Mindestpreis, der die Produktionskosten deckt
    • Importeure zahlen eine Fairtrade-Prämie, über deren Verwendung die Kooperative entscheidet
    • Auf Wunsch erfolgt eine Vorfinanzierung der Ernte – mit 60 Prozent des Vertragspreises
    • Langfristige und stabile Handelsbeziehungen werden gefördert

     

    Kooperativen, die sich Fairtrade anschließen, müssen folgende Bedingungen erfüllen:

    • Keine Zwangsarbeit – keine illegale Kinderarbeit
    • Keine Diskriminierung – die Kooperativen stehen neuen Mitarbeitern offen
    • Unabhängige und demokratisch kontrollierte Organisationsform
    • Keine gesundheitsgefährdenden Pestizide
    • Kein gentechnisch manipuliertes Saatgut

Mit Fairtrade Siegel

Schneiderkunst aus Tradition


Unser familiengeführtes Unternehmen fertigt seit über 50 Jahren Hosen für Männer – in eigener europäischer Fertigung. Wir wissen, was eine gute Hose ausmacht.

Mehr über unsere Produktion