Cordhosen

Cordhosen

Eine Cordhose ist eine charakteristische Hose, welche sich durch ihre besonderen Stoff-Eigenschaften auszeichnet. Das rippenartige Gewebe mit samtiger Struktur an der Oberfläche entsteht durch ein spezielles Webverfahren. Diese langlebige Hose wirkt unglaublich elegant, zeitlos, und dennoch lässig und kann vielseitig zu verschiedenen Looks und Farben kombiniert werden. Paradebeispiel hierfür ist unsere beliebte Wollcordchino „ROMA“. Sie werden kaum eine Hose finden, die so pflegeleicht ist und dennoch so gute Trageeigenschaften bietet.

Mehr lesen
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden
Die Hose wird in deutscher Konfektionsgröße versendet. Größenberater Gürtelgrößenberater
Vergleichbare Größen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um regelmäßig Informationen zu unseren Trends, Angeboten und Gutscheinen zu erhalten. BONUS: Sie erhalten sofort einen 10€-Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!

Cordhosen von MEYER - Die Klassiker unter den Herrenhosen

Cordstoff ist Kult! Die Cordhose zählt zu den Klassikern in der Herrenmode und ist vor allem im Winter der Favorit vieler Männer. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Cord hält zuverlässig warm und ist an kalten Tagen eine willkommene Alternative zur Jeanshose. Das robuste Material ist besonders strapazierfähig und langlebig. Gleichzeitig wirkt Cord unglaublich elegant, zeitlos und kann vielseitig kombiniert werden. Der außergewöhnliche Stoff liegt in dieser Saison wieder voll im Trend und erlebt ein cooles Upgrade dank neuer, moderner Farben und Passformen.

Cord Hosen: Wodurch zeichnet sich Cord aus?

Charakteristisch für dieses Gewebe ist seine rippenartige, samtige Struktur an der Oberfläche. Die Rippen entstehen durch ein spezielles Webverfahren. Die verschiedenen Cordarten werden durch die Anzahl Ihrer Rippen unterschieden.

  • Breitcord: Hier findet sich mit bis zu 10 Rippen der Kabelcord. Bei 10-26 Rippen spricht man von Trenkercord oder einfach Breitcord.
  • Mittelcord: Im mittleren Bereich befindet sich der Genuacord oder auch der Manchestercord. Diese Art zeichnet sich durch 25-40 Rippen aus.
  • Feincord oder Babycord: Diese beiden Varianten verfügen über mehr als 40 Rippen/10 cm.

Je weniger Rippen der Cordstoff Ihrer Cordhose besitzt, desto robuster und widerstandsfähiger ist das Material. Je mehr Rippen der Stoff Ihrer Cordhose aufweist, desto feiner und elastischer ist er. Unsere Cord Hosen werden hauptsächlich aus Genua- und Feincord gefertigt und bieten so eine optimale Kombination aus Strapazierfähigkeit und Tragekomfort. Paradebeispiel hierfür ist unsere beliebte Wollcordchino „ROMA“. Diese Cordhose ist dank der hochwertigen Verarbeitung und dem Einsatz von Schafswolle extrem langlebig. Der Wollcord hält Ihre Beine bei niedrigen Temperaturen warm, ist aber gleichzeitig atmungsaktiv. Formstabil und nahezu knitterfrei ist sie noch dazu - Sie werden kaum eine Hose finden, die so pflegeleicht ist und dennoch so gute Trageeigenschaften bietet.

Cord Hosen für Herren – Früher Arbeitsbekleidung, heute Modeklassiker

Cord ist ein Stoff, der bereits durch alle Gesellschaftsschichten ging. Im 18. Jahrhundert galt der edle Rippensamt als unvorstellbar kostbar und wurde zumeist nur von gut betuchten Adligen und Königen getragen – deswegen bezeichnete man ihn auch als „Cord du roi“, den Cord der Könige. Bis heute hat sich die Bezeichnung „Corduroy“ im englischen Sprachraum gehalten. Ende des 18. Jahrhunderts wurden in der britischen Stadt Manchester Webstühle entwickelt, die kostengünstig große Mengen des Materials herstellten. So kam es, dass Cord während der Industrialisierung vor allem von der Arbeiterklasse getragen wurde. Etwas später setzte sich Cord auch in Deutschland durch und wurde zur Tracht von Dachdeckern und Zimmerleuten. Dieses Arbeiterklassenflair war es, was Künstler und Intellektuelle in den Sechzigern und Siebzigern dazu veranlasste, die sogenannten Manchesterhosen zu tragen – es war ein klares Statement gegen die gesellschaftliche Elite. In den folgenden Jahren wurde Cord mal mehr, mal weniger getragen, doch er verschwand nie ganz. Heutzutage erlebt Cord einmal mehr ein Revival. Moderne Schnitte – ob schmal zulaufend oder, wie es aktuell im Trend ist, locker und sportlich – und frische Trendfarben interpretieren den Stoff neu. Investieren Sie in eine gute Cordhose! Sie werden lange Freude daran haben.

Wie pflege ich eine Herren Cordhose richtig?

Wenn Sie Ihre Cordhose waschen, sollten Sie diese unbedingt getrennt von faserigen Kleidungsstücken waschen. Faserig sind zum Beispiel Stücke aus Wolle. Würden Sie Cordhosen mit dieser Kleidung zusammenwaschen, würden die Rippen mit der Zeit verfusseln. Waschen Sie Ihre Cordhosen bei maximal 40 Grad in der Maschine und nutzen Sie den Feinwaschgang und eine geringe Schleuderzahl. Hängen Sie Ihre Cordhose nach dem Waschgang auf die Leine, damit die samtige Optik und die Struktur der Hose erhalten bleiben. In den Trockner sollten Sie Ihre Cordhose nicht geben. Sollten Sie Ihre Cordhose bügeln, dann tun Sie dies auf links und mit einer niedrigen Temperatur, um das Material zusätzlich zu schützen. Beachten Sie jedoch auch bei jeder Herren Cordhose das individuelle Pflegeetikett.

Cordhosen für Herren richtig stylen

In der kälteren Jahreszeit können Sie Ihre Cordhose mit einem passenden Strickpullover stylen. Das sieht nicht nur modisch aus, sondern hält auch noch schön warm bei kühleren Temperaturen. In der wärmeren Jahreszeit tragen Sie eine Cordhose mit einem lässigen Hemd und passenden Lederschuhen. Wenn Sie den Look mit einer Cordhose stylen, achten Sie bei der Hose auch immer auf die richtige Länge. Sie sollte am Bein bis auf Ihre Knöchel fallen und auf der Oberseite Ihrer Schuhe aufliegen, dann ist die Länge perfekt. Achten Sie auch auf die Passform. Ihre Cordhose sollte nicht zu eng sitzen, aber auch nicht sackig aussehen.

Bitte wählen Sie das richtige Land, damit wir Ihnen passende Artikel anbieten und Sie problemlos beliefern können.